Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg mit Blick auf die ganze Anlage, den Weg hinauf zum Tor und die Bastionen. Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg bei Nacht (Dr. Ottmar Fugmann - flugmann.de) Der Melchior-Otto-Platz mit Ehrensäule zu Kronach leuchtet bei Nacht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Kronach leuchtet - Die Obere Stadt erstrahlt in ganz neuem Licht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Radfahrer und Spaziergang im Kronacher Neue Ufer Park mit dem Stadtaufbau und der Festung Rosenberg im Hintergrund Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Die Statue des berühmten Kronachers Johann-Kaspar Zeuss im Stadtgraben am Marienplatz Blick von Ziegelerden auf die gesamte Stadt Kronach mit Oberer Stadt und Festung, Wald und Bergen im Hintergrund Kronacher Altstadt mit romantischen Häusern und Brücke über den Fluss Hasslach Blick in die Ausstellung von Franz Pröbster Kunzel  Sein und Zeit - Installationen aus Pflanzen, Ästen und anderen Naturmaterialien Der Hofbereich der Festung in Kronach mit Mauern und einem Baum, der an der Mauer empor wächst. Aufbau der Stadt mit dem Fluss Hasslach im Vordergrund, ein Wehr, Häserzeile, Obere Stadt und darü,bder die Festung Rosenberg Das Gelände ehemaligen Landesgartenschau, im Vordergrund die Seebühne, dahinter die Stadt und die Festung Rosenberg Aufnahme der Oberen Stadt von Kronach in der Dämmerung mit dem Gasthaus Scharfes Eck bei Kronach leuchtet Die Kronacher Stadtmauer mit dem Bamberger Tor und typischen Fachwerkhäusern der Altstadt Eine Bastion der Kronacher Festung Rosenberg mit Blumen im Vordergrund Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Alte Wegeverbindung von Friedrichsburg nach Neuses wird reaktiviert

Der Gehweg zwischen Friedrichsburg und Neuses wird neu asphaltiert.

Mit dem Neubau des Gehwegs vom Hochwasserdamm in Friedrichsburg entlang der B85 und durch die sogenannte „Schrepfersruh“ zum Fußweg nach Neuses geht ein lang gehegter Wunsch der dort ansässigen Bevölkerung in Erfüllung. Der Weg, der verwachsen und dringend sanierungsbedürftig war, wird aktuell mit geschätzten Kosten von ca. 10.000 Euro von den Männern des Kronacher Bauhof-Teams neu hergerichtet.

 

Auf einer Länge von ca. 180 Metern wird die Verbindung mit einer Asphalttragschicht und einer Asphaltdecke ausgebaut. Die Fertigstellung ist für Ende nächster Woche geplant. Bei einer Ortsbesichtigung stellten Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (2.von rechts), stellvertretender Werkleiter Jochen Löffler (links) und Bauhofleiter Marco Deuerling (2. von links) zufrieden fest, dass sich die reaktivierte Wegeverbindung künftig beispielsweise auch gut zum Befahren mit Kinderwagen eignet und zudem ein großes Stück mehr Verkehrssicherheit mit sich bringt, weil Fußgänger nun bequem den geteerten Weg nutzen können und nicht mehr am Rande der viel befahrenen Bundesstraße zwischen den einzelnen Ortsteilen laufen müssen.

09.08.2018 (OM)

» zurück zur Übersicht