Brunnen und Blumen auf dem Semmelweis-Platz der Partnerstadt Kiskunhalas in Ungarn Eine idyllische alte Windmühle in der Ungarischen Stadt Kiskunhalas Das Rathausgebäde mit dem Kino in der Partnerstadt Kiskunhalas in Ungarn
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Kiskunhalas

Wappen der Stadt KiskunhalasDie Stadt Kiskunhalas liegt 130 km südlich von Budapest in der Tiefebene zwischen Donau und Theiß. Die Entfernung zur serbischen Grenze beträgt 20 km. Sie hat rund 30.000 Einwohner. Die guten Beziehungen zur Stadt Kiskunhalas  nahmen ihren Anfang im August 1989. Die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde erfolgte am 22.10. 1994 in Kiskunhalas mit einer Bestätigung am 27.05.1995 in Kronach.

Seither gibt es jährlich ein umfangreiches Besuchs- und Austauschprogramm, bei dem sich die Schüleraustauschmaßnahmen besonders hervorheben. Dies wurde auch in der Partnerschaftsurkunde festgelegt, die den besonderen Wert der Jugendaustauschmaßnahmen und die Einbeziehung der Schulen, Vereine und Organisationen bei der Partnerschaftsarbeit betont. Begegnungen auf sportlichem, kulturellem, gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Gebiet sollen darüber hinaus ermöglicht werden. Gegenseitige Besuche dienen dem Kennenlernen von Land und Leuten, dem Austausch von Informationen und der Erholung. Beide Städte informieren sich über ihre kommunalen Aufgaben und Ereignisse und besuchen sich gegenseitig bei festlichen Veranstaltungen.  Das gemeinsame Ziel dieser Partnerschaft ist die Verständigung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Städte und dem deutschen und dem ungarischen Volk. Die Städtepartnerschaft dient damit den Interessen der Bürgerinnen und Bürger, dem Frieden und dem Weg zur Europäischen Einheit. Im Jahr 2014 wurde in Kiskunhalas anlässlich des Weinlesefestes das 20-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft gefeiert.

Entdecken Sie Kiskunhalas im Internet: www.kiskunhalas.hu