Floßfahrt auf der wilden Rodach im Landkreis Kronach - ein Spass und Erlebnis für die ganze Familie Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Blick über die belebten Schwimmbecken des Erlebnisbades Crana Mare mit der Festung Rosenberg im Hintergrund Nachtaufnahme des Kronacher Rathauses bei Kronach leuchtet mit einem kugelförmigen Lichtzelt und feiernden Menschen Blick auf die Stadt und Festung vom Landesgartenschau-Park aus, mit Sandstein-Skulpturen im Vordergrund Kronach leuchtet mit Stadtpfarrkirche und Pfarrzentrum auf dem Melchior-Otto-Platz in der Oberen Stadt (Reinhard Feldrapp) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Kronach leuchtet - Bildrechte: Sven Jakob Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Das historische Stadtspektakel in der Oberen Stadt Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Wintersport im Frankenwald

Winterlandschaft. Bildrechte Michael Teuber Langläufer. Bildrechte Melanie Rubsch Winterlandschaft. Bildrechte Michael Teuber

Winterparadies Frankenwald - Ein Wintererlebnis in aller Ruhe. - Draußen. Bei uns.

 

Mondlicht-Snowwalk entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, Snowkiten in Tettau, Hundeschlittenrennen quer durch das „fränkische Alaska“ oder paradiesische Schneespaziergänge - der Frankenwald lockt zur Winterzeit mit zahlreichen Aktivitäten und Angeboten in den Norden Bayerns.

Warm und wetterfest anziehen muss man sich als Wanderer schon, wenn man durch tief verschneite Wälder stapft. Denn der Ostwind pfeift gelegentlich frisch über die Höhen von „Klein-Sibirien“. Entschädigt wird man jedoch durch die bezaubernde Schneelandschaft, erholsame Stille und zünftige Einkehrmöglichkeiten. Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Winterspaziergang – mit oder ohne Schneeschuhe - durch das verschneite Mittelgebirge in einer gemütlichen Wirtsstube einen heißen Glühwein, Kaffee oder Tee zu trinken? Winterwanderwege wie zum Beispiel in Schwarzenbach am Wald, Ludwigsstadt, Presseck und Bad Steben laden zu ausgedehnten Winterspaziergängen ein.

Auch Alpinfahrer und Langläufer kommen im Frankenwald auf ihre Kosten. Eine der anspruchsvollsten Abfahrten befindet sich am Döbraberg, der mit knapp 800 Höhenmetern die höchste Erhebung der Region ist. Freunden des Langlaufsports stehen 530 Kilometer gespurte Loipen zur Verfügung, die sich über den gesamten Frankenwald verteilen. Zu den Event-Highlights im Frankenwald gehören Veranstaltungen im Outdoor-Park Gösmes mit einer Laser-Biathlonanlage und den Flutlichtloipen oder das Hundeschlittenrennen im Januar in Tettau. Auf leisen Pfoten und mit viel Geheule bietet die kleine Gemeinde in der fränkischen Rennsteigregion ein tierisches Abenteuer der besonderen Art.

Ein Wochenend-Geheimtipp in Tettau ist auch das Snowkiten. Die flachen, weitläufigen Wiesengebiete zwischen den Anhöhen des Mittelgebirges bieten den Ski- und Snowboardfahrern ideale Ausgangsbedingungen, um mit Hilfe von Lenkdrachen auf den geraden Strecken Speed zu bekommen.

Umfangreiche Informationen zu Kursangeboten und den aktuellen Schnee- und Pistenverhältnissen erhalten Interessierte telefonisch unter 09261 601518 oder im Internet: www.frankenwald-tourismus.de

 

Über die Wander- und Urlaubsregion Frankenwald

Als Bayerns erste „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ besticht der Frankenwald abseits des Massentourismus durch seine authentische Ursprünglichkeit und pure Natur. Auf dem vielfältigen Wanderwegenetz mit dem 242 Kilometer langen FrankenwaldSteig oder den insgesamt 32 FrankenwaldSteigla zwischen 5 und 18 Kilometern begegnen Wanderer den Kernthemen „Stille hören“, „Weite atmen“ und „Wald verstehen“. Die Naturregion im Norden des Freistaats begeistert auch Erholungssuchende, Radfahrer oder Genussurlauber. So locken ein dichtes Radwegenetz, abenteuerliche Floßfahrten und Winteraktivitäten Outdoorfans in das „fränkische Alaska“. Veranstaltungs-Highlight ist der jährliche Wandermarathon mit seinen 444 Teilnehmern, der bereits Kultstatus erlangt hat. Liebhaber der regionalen Küche erwartet in der Genussregion Oberfranken mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt neben Bier, Bratwurst und Pralinen unter anderem auch das zarte Frankenwälder Zicklein als Spezialität. Mit der einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure im Bayerischen Staatsbad Bad Steben und regionaltypischen Anwendungen verwöhnen Besucher hier Körper, Geist und Seele. Kulturhistorische Höhepunkte sind die zahlreichen Feste und Veranstaltungen in und um die jahrhundertealten Burgen und Schlösser. Ehemals als der „Kleiderschrank der Welt“ betitelt, blickt der Frankenwald neben der heute noch erlebbaren Flößerei oder Köhlerei auf eine lange Tradition des Klöppelns und der Weberei zurück.

www.frankenwald-tourismus.de


Kontaktinformationen:

Frankenwald Tourismus Service Center
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach

09261 601517

» zurück