Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg mit Blick auf die ganze Anlage, den Weg hinauf zum Tor und die Bastionen. Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg bei Nacht (Dr. Ottmar Fugmann - flugmann.de) Der Melchior-Otto-Platz mit Ehrensäule zu Kronach leuchtet bei Nacht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Kronach leuchtet - Die Obere Stadt erstrahlt in ganz neuem Licht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Radfahrer und Spaziergang im Kronacher Neue Ufer Park mit dem Stadtaufbau und der Festung Rosenberg im Hintergrund Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Die Statue des berühmten Kronachers Johann-Kaspar Zeuss im Stadtgraben am Marienplatz Blick von Ziegelerden auf die gesamte Stadt Kronach mit Oberer Stadt und Festung, Wald und Bergen im Hintergrund Kronacher Altstadt mit romantischen Häusern und Brücke über den Fluss Hasslach Blick in die Ausstellung von Franz Pröbster Kunzel  Sein und Zeit - Installationen aus Pflanzen, Ästen und anderen Naturmaterialien Der Hofbereich der Festung in Kronach mit Mauern und einem Baum, der an der Mauer empor wächst. Aufbau der Stadt mit dem Fluss Hasslach im Vordergrund, ein Wehr, Häserzeile, Obere Stadt und darü,bder die Festung Rosenberg Das Gelände ehemaligen Landesgartenschau, im Vordergrund die Seebühne, dahinter die Stadt und die Festung Rosenberg Aufnahme der Oberen Stadt von Kronach in der Dämmerung mit dem Gasthaus Scharfes Eck bei Kronach leuchtet Die Kronacher Stadtmauer mit dem Bamberger Tor und typischen Fachwerkhäusern der Altstadt Eine Bastion der Kronacher Festung Rosenberg mit Blumen im Vordergrund Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Die Kammertheatertage Kronach 2019 entführen mit „Novecento“ in die wunderbare Welt der Phantasie

„Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten“, so heißt das Stück der Kammertheatertage, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in Kronach stattfinden. Darin wird die Geschichte eines außergewöhnlich begabten Pianisten erzählt, der Tag für Tag an Bord eines Ozeanriesen Musik macht und dies Schiff auch nie verläßt. Gleichzeitig ist es die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft und eine poetische Erzählung über die Macht der Phantasie. Die Regie bei diesem großen Einpersonenstück führt Stefan Haufe, künstlerischer Leiter der Rosenberg Festspiele, und auf der Bühne steht Tom Ohnerast, seit 2017 Ensemblemitglied der Festspiele und in diesem Sommer ein großartiger Sosias in Kleists Amphitryon. Nächste Woche ist der Startschuß für die Proben vor Ort, doch selbstverständlich hat die Arbeit am Stück längst begonnen. Tom Ohnerast beschäftigt sich bereits seit Wochen intensiv mit dem Textbuch und kann es kaum erwarten, mit Haufe ab 06. Oktober endlich in Kronach selbst loszulegen. Überhaupt geht für Tom Ohnerast mit „Novecento“ ein absoluter Traum in Erfüllung. Denn ein Soloabend, das ist einfach eine ganz besondere Herausforderung für jeden Schauspieler. Alleine auf der Bühne, ohne das „Rettungsnetz“ der Kollegen, kommt es sozusagen in jeder Sekunde darauf an, das Publikum mitzunehmen, ja, zu fesseln. Das gelingt mit „Novecento“ ganz sicherlich. Denn es ist nicht nur ein sehr häufig gespieltes Theaterstück, sondern wurde auch erfolgreich verfilmt, für Tom Ohnerast, der den Film zu Schulzeiten mindestens schon zweimal gesehen hat, aber kein Hinderungsgrund, für sich eine ganz eigene plastische Figur zu erschaffen. Und Ohnerast ist absolut fasziniert von dieser Figur, der es gelingt, mit Hilfe ihrer Musik an Orte zu reisen, die sie in Wirklichkeit nie gesehen hat und auch nie sehen wird. Dabei gibt es für das Publikum Momente zum Lachen und zum Weinen. In jedem Falle entführt das Stück seine Zuschauer aus dem Alltag in eine zauberhafte Welt der Phantasie, und das – so Ohnerast mit einem Augenzwinkern – ohne das Klima mit einer Schiffs- oder Flugreise zu belasten, Theater quasi als co2-neutrales Reisevehikel. Die Kronacher dürfen gespannt sein. Karten für die acht öffentlichen Aufführungen der Kammertheatertage 2019 gibt es in der Tourist-Information Kronach, und Premiere ist am Freitag, 25. Oktober 2019, 19.30 Uhr in der Alten Markthalle des Historischen Rathauses.

04.10.2019 (PK)

» zurück zur Übersicht