Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg mit Blick auf die ganze Anlage, den Weg hinauf zum Tor und die Bastionen. Luftbild der Kronacher Festung Rosenberg bei Nacht (Dr. Ottmar Fugmann - flugmann.de) Der Melchior-Otto-Platz mit Ehrensäule zu Kronach leuchtet bei Nacht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Kronach leuchtet - Die Obere Stadt erstrahlt in ganz neuem Licht (Klaus Metzler - Kronach Creativ) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Radfahrer und Spaziergang im Kronacher Neue Ufer Park mit dem Stadtaufbau und der Festung Rosenberg im Hintergrund Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Die Statue des berühmten Kronachers Johann-Kaspar Zeuss im Stadtgraben am Marienplatz Blick von Ziegelerden auf die gesamte Stadt Kronach mit Oberer Stadt und Festung, Wald und Bergen im Hintergrund Kronacher Altstadt mit romantischen Häusern und Brücke über den Fluss Hasslach Blick in die Ausstellung von Franz Pröbster Kunzel  Sein und Zeit - Installationen aus Pflanzen, Ästen und anderen Naturmaterialien Der Hofbereich der Festung in Kronach mit Mauern und einem Baum, der an der Mauer empor wächst. Aufbau der Stadt mit dem Fluss Hasslach im Vordergrund, ein Wehr, Häserzeile, Obere Stadt und darü,bder die Festung Rosenberg Das Gelände ehemaligen Landesgartenschau, im Vordergrund die Seebühne, dahinter die Stadt und die Festung Rosenberg Aufnahme der Oberen Stadt von Kronach in der Dämmerung mit dem Gasthaus Scharfes Eck bei Kronach leuchtet Die Kronacher Stadtmauer mit dem Bamberger Tor und typischen Fachwerkhäusern der Altstadt Eine Bastion der Kronacher Festung Rosenberg mit Blumen im Vordergrund Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Crana Mare: Hallenbad öffnet am 21. September

Am 20. September endet die diesjährige Freibadsaison im Crana Mare. Bereits am Folgetag, Montag, 21. September, öffnet anstelle dessen das Hallenbad.

Aufgrund der aktuellen Vorgaben in Bezug auf Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie kann zunächst nur ein reiner Schwimmbetrieb im Sportbecken des Hallenbades angeboten werden. Der gesamte Erlebnisbereich mit Warmwasserbecken, Whirlpool und Dampfkammer muss aufgrund der Beschränkung der Besucherzahl, des Platzbedarfes und der Infektionsschutzmaßnahmen zunächst noch geschlossen bleiben.

Folgende Öffnungszeiten sind vorgesehen:
Montag, Mittwoch und Freitag 6:00 bis 7:45 Uhr und 13:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13:00 bis 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag 8:00 bis 20:00 Uhr

Alle Jahres- und Jahreskombikarten-Besitzer können das Schwimmangebot mit ihren gültigen Karten nutzen. Die eingezogenen Jahreskombikarten werden je nach Gültigkeit wieder ausgegeben. Es werden am Verkaufsautomat 2-Stunden-Zeitkarten zu folgenden Preisen angeboten:

• Erwachsene 3,00 Euro
• Ermäßigt/Jugendliche/Kinder über 6 Jahre 2,50 Euro

Bei Zeitüberschreitung wird je angefangene Stunde eine Nachzahlung in Höhe von 1,00 Euro berechnet.

Maskenpflicht im Hallenbad besteht nur solange der Gast Straßenkleidung trägt, in Badekleidung ist das Tragen einer Maske nicht erforderlich. Die Stadtwerke bitten alle Informationen zu Eintritt, Hygienemaßnahmen, Besucherregistrierung, Schwimmbetrieb, usw. an den Aushängen am Schwimmbad und auf der Website des Crana Mare zu beachten. Sobald es die Situation und Infektionsschutz- und Hygieneregeln zulassen, kann auch der Erlebnisbereich wieder geöffnet werden.

10.09.2020 (OM)

» zurück zur Übersicht