Karl-Bröger-Straße wird saniert

Zum Erhalt und Ausbau der Infrastruktur hat der Kronacher Stadtrat eine Prioritätenliste für notwendige Straßensanierungsmaßnahmen erarbeitet. Auf dieser Grundlage nimmt die Stadt Kronach mit dem Vollausbau der in der Kronacher Siedlung gelegenen Karl-Bröger-Straße ab Montag, 20. September, nun das nächste Projekt in Angriff.

Straßensanierung Karl-Bröger-Straße,

Die Bauzeit für die sehr aufwändige Baumaßnahme wird auf rund drei Monate geschätzt, soll aber nach Möglichkeit noch in diesem Jahr größtenteils abgeschlossen sein – einen reibungslosen Ablauf und entsprechende Witterungsbedingungen vorausgesetzt. In dieser Zeit gilt für die Karl-Bröger-Straße eine Vollsperrung. Dadurch ist eine Zufahrt zur Bundesstraße nur noch über die Kulmbacher Straße möglich. Die jeweiligen Umleitungen sind ausgeschildert.

Mit den Planungen war das Kronacher Ingenieurbüro IVS beauftragt. Die Abwicklung der Baustelle erfolgt über die Technischen Dienste der Stadtverwaltung, die auch die Bauleitung übernehmen, in Zusammenwirken mit den Kronacher Stadtwerken. Zum Vollausbau des ca. 260 Meter langen Straßenzugs gehören neben dem Verlegen von Bordsteinen, Rinnen und neuen Straßenentwässerungseinrichtungen sowie dem Anlegen der Gehwege, dem Einbau von Tragschichten und der Asphaltierung auch das Verlegen von neuen Wasserleitungen und Hausanschlüssen. Eingebaut werden vorbereitend auch Leerrohre für Glasfaserleitungen. Die Baukosten werden rund 700.000 Euro betragen.