Umfrage zur Attraktivität der Region

Der Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre der Otto-Friedrich-Universität Bamberg führt derzeit eine Untersuchung mit dem Titel „Attraktivität der thüringisch-fränkischen Rennsteigregion“ durch. Die hiesigen Kommunen wurden um Unterstützung bei der Suche nach Interessierten gebeten, die im Rahmen der Studie an einer Interviewbefragung teilnehmen möchten. 

Im Rahmen der Studie soll untersucht werden, was die Rennsteigregion attraktiv bzw. unattraktiv macht. Die Untersuchung fungiert als Informationsbasis, um im weiteren Verlauf des Projektes Maßnahmen einzuleiten, die die Attraktivität der Region (sowohl wirtschaftlich, sozial, als auch im privaten Bereich) steigern sowie das Image der Region nach außen nachhaltig verbessern können. Untersucht wird derweil auch, wie Menschen aus anderen Regionen Oberfrankens die Rennsteigregion wahrnehmen. Auch deren Mithilfe wäre also wünschenswert.

Die Einzelpersonen-Interviews werden von Lehrstuhlmitarbeiter Niklas Döbler entweder persönlich vor Ort, per Videochat (z.B. über Zoom, MS Teams oder Skype) oder telefonisch durchgeführt und dauern ca. 30-45 Minuten.

Bei Interesse an einer Teilnahme oder Fragen zu Durchführung und Inhalt der Studie, wenden Sie sich bitte per Mail direkt bei Niklas Döbler (niklas.doebler@uni-bamberg.de).