Gigabit-Förderverfahren der Stadt Kronach

Bayerisches Gigabit-Förderverfahren und Gigabit-Förderprogramm des Bundes

Die Stadt Kronach beabsichtigt die Durchführung eines Förderverfahrens im Rahmen der Bayerischen Gigabitrichtlinie und der Gigabitrichtlinie des Bundes, um den Glasfaserausbau zu Gebäuden zu vervollständigen.

Ein geförderter Ausbau ist entsprechend des Bayerischen Gigabit-Förderverfahrens möglich für Erschließungsgebiete, in welchen das vorhandene Netz zuverlässig weniger als 100 Mbit/s im Download für Privatanschlüsse und 200 Mbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse übertragen kann.

Eine Förderung nach der Gigabitrichtlinie des Bundes ist möglich für alle Haushalte ohne zuverlässige Versorgung von min. 100 Mbit/s im Download und für sozioökonomische Schwerpunkte (Schulen, Behörden,.....), die noch nicht gigabitfähig erschlossen sind.

Um festzustellen, ob das Stadtgebiet Kronach bereits durch ein NGA-Netz mit Downloadraten von zuverlässig mindestens 100 Mbit/s erschlossen ist oder ob innerhalb eines Jahres nach Ende der Markterkundung eine eigenwirtschaftliche Aufrüstung eines Netzes auf mindestens 100 Mbit/s erfolgt oder ob in den nächsten drei Jahren eine privatwirtschaftliche Erschließung durch ein gigabitfähiges Netz geplant ist, wird ein kombiniertes Markterkundungsverfahren durchgeführt.

Damit startet das Gigabitförderverfahren Bund und Bayern für das Stadtgebiet Kronach. Die Webveröffentlichung dieser und aller weiteren Module erfolgt auf folgendem Link: https://gigabit.regensburg.hosting/stadt-kronach