Floßfahrt auf der wilden Rodach im Landkreis Kronach - ein Spass und Erlebnis für die ganze Familie Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach (Achim Bühler - Concept Visuell) Blick über die belebten Schwimmbecken des Erlebnisbades Crana Mare mit der Festung Rosenberg im Hintergrund Nachtaufnahme des Kronacher Rathauses bei Kronach leuchtet mit einem kugelförmigen Lichtzelt und feiernden Menschen Blick auf die Stadt und Festung vom Landesgartenschau-Park aus, mit Sandstein-Skulpturen im Vordergrund Kronach leuchtet mit Stadtpfarrkirche und Pfarrzentrum auf dem Melchior-Otto-Platz in der Oberen Stadt (Reinhard Feldrapp) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Kronach leuchtet - Bildrechte: Sven Jakob Kronach leuchtet - Bildrechte: Klaus Metzler - Kronach Creativ Lucas Cranach-Stadt Kronach - Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Achim Bühler) Das historische Stadtspektakel in der Oberen Stadt Stilvolle Nachaufnahme mit kunstvoll beleuchteter Statue der Mutter Maria mit dem Jesuskind aus der Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg in Kronach
Schriftgröße vergrößern Schriftgröße verkleinern

Arnikastadt Teuschnitz

Gesundheit und Wohlbefinden

Malerische Sandsteinhäuser inmitten der sanften Hügellandschaft des Frankenwaldes, ein reizvoller Stadtkern, mit schönen Plätzen, die zum Verweilen einladen, die Teuschnitz-Aue mit ihrer Arten-Vielfalt, die Arnika Akademie, in der man lernen kann, was zu Wohlbefinden und Gesundheit beiträgt, und ein Kräuterlehr- und Schaugarten im „New German Style“ - das alles gehört zur Arnikastadt Teuschnitz.

Eine überwältigende Vielfalt an Düften, Farben, Strukturen macht den Besuch des rund 3.000 Quadratmeter großen Kräuterlehr- und Schaugartens zu einem Fest für die Sinne. Nicht nur die Komposition von Farben, Materialien und Pflanzen, sondern insbesondere die standortgerechte Auswahl möglichst pflegeleichter Sträucher, Stauden und Gräser steht hier im Vordergrund und macht den Garten in der Region einmalig. Modernes Gartendesign trifft hier auf Kräuteranbau. Mehr als 3.500 heimische, mediterrane und nordamerikanische Pflanzen bilden das wildromantische Ensemble um den zentral gelegenen Teich. Infotafeln liefern Wissenswertes rund um Botanik und Anwendung.

Der Teuschnitzer Kräuterlehr- und Schaugarten gilt bereits heute als Musterbeispiel des „New German Style“ - dem wohl wichtigsten Trend der modernen Landschaftsarchitektur.

Kontaktinformationen:

Stadt Teuschnitz
Hauptstr. 38
96358 Teuschnitz

09268 9720
09268 97226

» zurück