Neubürgerempfang unter geänderten Bedingungen

Im Mai 2021 findet nach einjähriger Pause der Neubürgerempfang wieder statt, wenn auch in anderer Form als gewohnt, nämlich zum ersten Mal digital. Coronabedingt musste im vergangenen Jahr der sonst jährlich stattfindende Neubürgerempfang der Stadt Kronach abgesagt und auf das Folgejahr verschoben werden. Umso mehr freut es nun Erste Bürgermeisterin Angela Hofmann, dass man in diesem Jahr nicht auf die Willkommensveranstaltung verzichten muss.

Alle Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen, die sich den Neubürgerinnen und Neubürgern virtuell vorstellen möchten, sind dazu aufgefordert, sich mit der Abteilung Bildung, Soziales und Ehrenamt im Rathaus in Verbindung zu setzen. Abteilungsleiter Jörg Schnappauf (Tel.: 09261/97-230) steht dort als Ansprechpartner für nähere Auskünfte gerne zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit dem Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement (KoBe) hat die Stadt Kronach bereits ein Programm für den digitalen Neubürgerempfang ausgearbeitet, das zunächst einmal informativ für die neuen Kronacherinnen und Kronacher sein und die Vorzüge und Annehmlichkeiten der Stadt aufzeigen soll. Gleichzeitig soll aber auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen. Hierfür hat sich die Abteilung Bildung, Soziales und Ehrenamt ein besonderes Format einfallen lassen, nämlich einen Neubürgerempfang mit virtuellem Kaffeetrinken.

Bürgermeisterin Angela Hofmann freut sich darauf, die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger kennenzulernen und sich mit ihnen austauschen. Sie ist sehr gespannt darauf, zu erfahren, welchen Anklang die virtuelle Veranstaltung findet.