Kronach

Die Lucas-Cranach-Stadt im Frankenwald. Über 1000 Jahre alt ist die Stadt Kronach, die Geburtsstadt Lucas Cranach d. Ä. Die bezaubernde Altstadt mit ihren Mauern, Plätzen und Fachwerkhäusern erhebt sich über den Flüssen Hasslach, ...

Festung Rosenberg

Eine der schönsten und größten Festungsanlagen Deutschlands. Steil über der Altstadt von Kronach erhebt sich die ehemalige Bambergische Bischofsburg und spätere Landesfestung auf dem Rosenberg. Das älteste erhaltene Dokument, das de...

Lucas Cranach d.Ä.

Kronachs berühmtester Sohn: Der Renaissancemaler Lucas Cranach d.Ä.

Rosenberg Festspiele

Theater ganz oben...

auf der Festung Rosenberg!

Crana Mare

Entdecken Sie das Kronacher Freizeitbad

Nachrichten & Meldungen

29.12.2021
Aktuelle Stellenangebote

Die Stadt Kronach ist ein attraktiver Arbeitgeber, der eine Vielzahl an qualifizierten Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur Verfügung stellt. Aktuell sind wir auf der Suche nach Verstärkung für unsere Bau- und Finanzverwaltung. Auch eine Reinigungskraft für das Rathaus wird gesucht. Darüber hinaus wird ab 01.10.2022 ein dualer Studienplatz angeboten.

weiter
01.12.2021
Jahresrückblick 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nachdem die Bürgerversammlungen in den Stadtteilen abgesagt werden mussten und damit eine wichtige Informationsmöglichkeit weggefallen ist, hat sich die Stadt Kronach dazu entschlossen, im Rahmen eines bebilderten Jahresrückblicks die zahlreichen Neuerungen in Kronach und den Stadtteilen vorzustellen. Der Jahresbericht ist diesem Artikel als Anlage beigefügt.

weiter
08.12.2021
Programm der
Rosenberg Festspiele 2022

Starke Stücke, starke Frauen und schillernde Hauptfiguren. Nach dem fulminanten Erfolg des „Jedermann“ in der Spielzeit 2021 setzen die Rosenberg Festspiele mit ihrem Hauptstück auch in der Saison 2022 auf einen spannungsgeladenen Klassiker der Theaterliteratur. So kommt in der Inszenierung von Anja Dechant-Sundby Friedrich Schillers „Maria Stuart“ auf die Bühne der Kronacher Festspiele. Zwei starke Frauenfiguren, die Königinnen Maria Stuart und Elisabeth, ein Ränke schmiedender Hofstaat und der grausame Tod einer der beiden Hauptfiguren, das sind die Zutaten zu diesem klassischen Psychothriller um zwei Herrscherinnen, die von ihrem machtbesessenen Umfeld zu Rivalinnen und schließlich zu Todfeindinnen werden. Man darf sich auf ein mitreißendes Theatererlebnis zweier außergewöhnlicher Frauenfiguren freuen. Flankiert wird Schillers Drama von einer aktuellen Bühnenfassung der Filmkomödie „Schtonk“. Grundlage des Stoffes ist die wahre Begebenheit eines irrwitzigen Fälscherskandals um Hitlers angeblich private und geheime Tagebücher, in denen der Führer als Mensch wie Du und ich mit Liebesproblemen und Verdauungsstörungen vorgestellt wird. Und selbstverständlich entwickelt sich diese vermeintlich sensationelle journalistische Entdeckung vom größten Sensationscoup der Nachkriegsgeschichte zum absoluten PR-Desaster. Regie führt bei dieser rasanten Komödie Stefanie Kuhlmann. Abgerundet wird das Festspielprogramm mit dem Familienstück „Aschenputtel – ein Sommermärchen“. In der Inszenierung von Irina Ries, die erstmalig in Kronach zu Gast sein wird, dürfen die Zuschauerinnen und Zuschauer miterleben, wie sich das arme Waisenkind Aschenputtel nicht von den schrecklichen Launen ihrer eingebildeten Stiefmutter und Stiefschwester unterkriegen lässt und nach so manchen widrigen Umständen am Ende der Geschichte und vor der wunderschönen Kulisse der Festung Rosenberg in die Arme ihres geliebten Prinzen sinken darf. Künstlerische Leiterin Anja Dechant-Sundby freut sich auf eine bewegte und bewegende Festspielsaison und drei großartige Stücke, die in einer zeitlosen Aktualität die ewige Kluft zwischen Sein und Schein beleuchten.

Bereits jetzt können Gutscheine für die Festspiele 2022 erworben werden. Der Ticketvorverkauf startet zeitnah im neuen Jahr.

weiter